Diese Diashow benötigt JavaScript.

Richtig oder falsch? Erfahren Sie, welche 10 Behauptungen über unsere Zähne zutreffen und welche Mythen sind.

1. Je heller die Zähne strahlen, umso gesünder sind sie

Falsch: Weisse Zähne sehen zwar besser aus. Dennoch müssen sie nicht gesünder sein als Zähne mit gelblicher oder dunkler Färbung.

2. Ein Kaugummi kann Zahnpaste ersetzen

Falsch: Kaugummis sind kein vollständiger Ersatz fürs Zähneputzen. Regelmässiges Kaugummi-Kauen kann die Mundhygiene aber ergänzen: Es verstärkt die Speichelproduktion und verhindert so, dass sich schädliche Bakterien vermehren.

3. Zahnfleischprobleme äussern sich durch verstärkte Blutung

Teilweise falsch: Oft deuten Blutungen auf eine Entzündung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates inklusive Kieferknochen hin. Das bedeutet aber nicht, dass Zahnfleisch, das nicht blutet, automatisch gesund ist. Regelmässiger Nikotinkonsum beispielsweise verengt die Blutgefässe. Dadurch kann das Bluten dermassen gering ausfallen, dass es beim Zähneputzen als solches nicht erkannt wird.

4. Nach dem Essen sofort Zähneputzen

Teilweise falsch: Wenn man säurehaltige oder süsse Lebensmittel konsumiert hat, sollte man lieber eine halbe Stunde warten, bevor man putzt. Sonst kann der Schmelz, der durch die Säure und den Zucker geschwächt ist, geschädigt werden.

5. Zucker verursacht Karies

Teilweise falsch: Nicht der blosse Verzehr von Zucker verursacht Karies, sondern die regelmässige und häufige Einnahme zuckerhaltiger Speisen. Ein grosses Dessert verursacht weitaus weniger Probleme als zehn Mal am Tag zu naschen.

6. Fest schrubben führt zu sauberen Zähnen

Falsch: Ein zu festes Führen der Zahnbürste schädigt das Zahnfleisch und verursacht Zahnhartsubstanzdefekte. Das hat freiliegende Zahnhälse zur Folge.

7. Zahnseide einmal pro Woche reicht aus

Falsch: Ideal ist, Zahnseide täglich zu verwenden. Sonst werden zwei der fünf Flächen eines Zahnes ganz einfach nicht geputzt. Das führt früher oder später zu Karies in den Zahnzwischenräumen.

8. Eine elektrische Zahnbürste reinigt besser als eine Handzahnbürste

Richtig: Es ist einfacher, die Zähne optimal mit einer elektrischen Bürste zu putzen. Die Handzahnbürste erfordert aufgrund der schwierigeren Technik viel manuelles Geschick. Deshalb wird das Putzen oft falsch ausgeführt, was zu Schäden an Zahnfleisch und Zahnhals führen kann.

9. Raucherbeläge sind besonders hartnäckig

Richtig: Raucherbeläge ziehen tiefer als andere Verfärbungen in den Schmelz ein. Selbst eine professionelle Zahnreinigung kann sie deshalb nicht immer vollständig entfernen.

10. Jedes Kind kostet die Mutter einen Zahn

Falsch: Schwangerschaften müssen sich nicht negativ auf die Zähne auswirken, wenn eine regelmässige häusliche und professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt inklusive Kontrolluntersuchungen erfolgen.